Aufgeräumt denken. Gedanken und Erwartungen entrümpeln.

Aufgeräumt denken - Sachbuch von Constanze KöppObwohl das Buch von Constanze Köpp „Aufgeräumt denken“ heißt, dreht sich eines der ersten Kapitel um Körper, Kleidung und Zuhause. Nun, da kommt die Autorin her und ihr erstes Buch „Aufgeräumt leben“ war ja auch eine Frischekur für die Wohnung, eine Anleitung zum Entrümpeln.

Nun soll also das Denken entrümpelt werden, was definitiv leichter vonstatten geht, wenn auch die Umgebung klar strukturiert ist. Wir beginnen also bei den Dingen und nehmen uns von dort aus alle Lebensbereiche vor.

Das macht Sinn, aber meine Erwartungshaltung, die der Titel „Aufgeräumt denken“ bei mir geweckt hat, erfüllt das Buch damit nicht. Aufgeräumt leben – Gefühle, Gedanken und Erwartungen entrümpeln würde es meiner Meinung nach besser treffen.

In den guten Passagen hat das Sachbuch Schwung und Leichtigkeit und motiviert auf eine lässige, angenehme Art. Das liest sich fein und tut gut. Für mich gab es jedoch zu viele Passagen, die lediglich ein „kenne ich schon“ bei mir auslösten. Auch wenn ich an einigen Kapiteln hängengeblieben bin, war „Aufgeräumt denken. Nur wer den Kopf frei hat, kann Neues entdecken.“ insgesamt doch nur ein Buch für mich, das ich quergelesen habe.

Infos zum Buch:

Constanze Köpp

Aufgeräumt denken
Nur wer den Kopf frei hat, kann Neues entdecken

Knaur Verlag
ISBN 978-3-426-78838-7

Rezension zum ersten Buch „Aufgeräumt leben“ bei Lebe – Liebe – Lache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.