Eintopf: Morgens, mittags und abends

Kochbuch Eintopf oder besser aus einem TopfDieses Kochbuch nimmt seine Mission ernst, sehr ernst: Eintopf zum Frühstück, zum Mittagessen und natürlich auch zum Abendessen.

Heiß, lauwarm oder kalt; für den Esstisch und zum Mitnehmen. Suppen und Eintöpfe, aber auch backen, dämpfen und räuchern in einem Topf.

Wenn ich also hier in der Überschrift von Eintopf rede, wird das dem Buch nicht wirklich gerecht. Alle Gerichte können zwar tatsächlich mit nur einem Topf zubereitet werden, aber nicht alles, was aus einem Topf kommt ist deswegen auch ein Eintopf.

Wer auch immer für den Abwasch zuständig ist – er wird sich freuen, wenn aus diesem Buch gekocht wird!

Die Rezepte reichen von bodenständig und traditionell bis exotisch und überraschend. Gerade bei den ausgefalleneren Rezepten fand ich die Getränketipps sehr hilfreich. Zu jedem Rezept gibt es Variationen und Alternativen zur Würzung. Beherzt salzen und pfeffern – in diese Formulierung habe ich mich verliebt. Wann passiert einem Kochbuchleser das schon mal, das er einen Satz aus der Kochanleitung ins Herz schließt?

Was ich unbedingt ausprobieren möchte ist Bulgur mit Spargel und Zitronenverbene. Schwetzinger Spargel frisch vom Feld kann ich nämlich mal eben in der Mittagspause mit dem Fahrrad holen und das auch noch mit einem Besuch in der Buchhandlung verbinden. Zitronenverbene wuchert bei mir in großen Kübeln im Garten. So viel Verveine-Tee und Aromawasser kann ich gar nicht trinken wie diese beiden Sträucher Blätter haben! Die Vorfreude auf die nächste Spargelsaison wächst.

Angaben zum Kochbuch:

Katharina Seiser
Meinrad Neunkirchner
Julian Riess – Herausgeber

Einer für alles
80 Rezepte und ein Topf

Rezension bei Nachgekocht – Emmas Foodblog

Brandstätter Verlag
ISBN 978-3-85033-808-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.