Joy Division: alle Songtexte und viel Raum für Legendenbildung

Buch Songtexte Joy Division Ian CurtisZwei Essays, alle Songtexte und Fragmente und sehr viel Raum zur Legendenbildung: das enthält der edel ausgestattete Band So This Is Permanence – Joy Division. Songtexte und Notizen.

Deborah Curtis, die Witwe des Sängers, Dichters und Perfomance-Künstlers – anders kann man seine Bühnenauftritte kaum bezeichnen – erzählt im ersten Text des Buches von ihrer Liebe zu Ian Curtis, den sie als sensiblen, von seiner Arbeit besessenen Künstler wahrnimmt.

Das ist sehr persönlich und verankert den Ausnahmekünstler im normalen Leben. Aber bei mir kam bei der Lektüre der Eindruck auf, dass hier doch viel ausgeblendet wird. Das kann aber auch an der Kürze des Textes liegen.

Belesen und dystopisch

Joy Division waren eine Band, die Ian Curtis nach seiner Vorstellung geformt hatte, und die war von Belesenheit geprägt und zutiefst dystopisch.
S. 19

Spannender finde ich den zweiten Essay und die Verbindungen zur Literatur, die Jon Savage darin aufzählt. Wahrscheinlich gab es schon Semesterarbeiten und literaturwissenschaftliche Studien über die Texte, Gedichte und Fragmente von Ian Curtis: Burroughs, Ballard und Pulp Fiction spielen in seinen Lyrics genauso eine Rolle wie die Klassiker der Literatur.

Sehr wichtig waren bei der musikalischen Entwicklung der Außenseiter die Orte, an denen man Literatur begegnet: Buchhandlungen.

Die interessierten sich für alles Ausgefallene und Unkonventionelle, und im Laden fand man es. Nicht nur durch die Verkäufer, sondern auch durch die Stammkunden. Wahrscheinlich betrachteten die beiden den Laden als einsame Rettungsboje in dem ansonsten trostlosen Manchester der frühen Siebziger.
Butterworth über Stephen Morris und Ian Curtis; S. 21

Schon allein für die Betrachtungen zum Thema Buchhandlungen und der Literaturmarkt der Siebziger Jahre muss ich dieses Buch mögen!

Joy Division – mein Eindruck damals

Joy Division waren damals einzigartig, beeindruckend und fremd. Die dichte Atmosphäre und die ungewohnten Klänge faszinierten mich, aber es gelang mir nur selten, die ganze LP durchzuhören. Die Texte sprachen mich an, verstanden habe ich sie aber nicht. Ich mochte das hören, aber definitiv nicht so leben. Heute darüber zu lesen verstärkt diesen Eindruck. Ausnahmekünstler.

Zum Abschluss mein Lieblingssong: nicht Love will tear us apart sondern She’s lost control

Angaben zum Buch:

Ian Curtis

So This Is Permanence
Joy Division. Songtexte und Notizen.

Rezension im Signaturen Magazin

Rowohlt Verlag
ISBN 9783498008055

Und hier noch der Algorithmus-Fail des Tages. Kunden, die die Texte von Joy Division kauften griffen auch zum Gute-Laune-Block:

Fail Joy Division und gute Laune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.