Jüdisches Museum in Worms – Museumstipp

Synagoge Worms im Frühling

Synagoge beim Jüdischen Museum in Worms

Synagoge, Mikwe und jüdisches Museum – all das kann man in Worms ganz entspannt an einem Vormittag besichtigen.

Und es lohnt sich!

Die Synagoge wurde 1174, zeitgleich mit dem romanischen Dom in Worms, erbaut; das Ritualbad, die Mikwe, wurde 1185 erbaut. 1938 wurde die Synagoge niedergebrannt und in den Folgejahren komplett verwüstet.

1961 entschlossen sich Stadt und Bürger, die Synagoge unter Verwendung der wenigen noch existierenden Original-Bauteile wieder aufzubauen. Eine jüdische Gemeinde existiert in Worms allerdings bis heute noch nicht wieder.

Neben der besonderen Geschichte der Synagoge hat mich bei meinem Museumsbesuch das Ritualbad und seine Atmosphäre beeindruckt.

Das Jüdische Museum besteht aus drei kleinen Räumen mit einer wohl durchdachten Sammlung. Im ersten Raum wird etwas zur Geschichte der Juden in Worms und zu den SchUM-Städten erzählt, die seit 2012 UNESCO-Weltkulturerbe sind.

SchUM setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der mittelalterlichen, hebräischen Namen der drei Städte zusammen und ist der Begriff, den die Juden selbst für ihre Heimat verwendeten:

  • Schin (Sch) für Schpira, Speyer
  • Waw (U) für Warmaisa , Worms
  • Mem (M) für Magenza, Mainz

Die Ausstellung im Keller hat mich am meisten interessiert. Anhand der jüdischen Feste und Feiertage und der dazugehörigen Ritualgegenstände wird hier der jüdische Glauben erläutert. Dafür genügen dem Museum wenige, klug ausgewählte Ausstellungsobjekte.

Im letzten Raum wird der obligatorische Museumsfilm gezeigt, der mich wie immer nicht interessiert hat. Diese Form der Museumspädagogik geht einfach komplett an mir vorbei.

Zum Heiligen Sand, dem jüdischen Friedhof in Worms, habe ich es an diesem Tag leider nicht mehr geschafft. Den habe ich mir für den nächsten Besuch vorgemerkt.

Informationen zum Museum:

Jüdische Museum im Raschi-Haus
Hintere Judengasse 6
67547 Worms

Mittagspause von 12:30 bis 13:30
Montags geschlossen

Das Museum liegt etwas versteckt hinter der Synagoge. 

Der Eintritt für Erwachsene betrug im Frühjahr 2015 1,80€ und für Jugendliche 80 Cent.

Jüdisches Museum in der Nibelungenstadt Worms – die Webseite.

Mikwe und Synagoge in Worms – die Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.