Maike Grunwald – Vom Glück mit Katzen zu wohnen – Rezension

 Mehr Infos zum Buch

Von Kratzbäumen und Sofas

Den Begriff „Coffeetable-Book“ mochte ich noch nie. Seelenschmeichler-Bücher fände ich angemessener.

Coffeetable-Book klingt nach einer wohl aufgeräumten Wohnung, die exquisit dekoriert wurde. Mittendrin auf einem kleinen Tisch, der sonst zu nichts nütze ist, liegt ein schön anzusehendes, aufgeschlagenes Buch.

Möglicherweise gibt es solche Wohnungen. „Vom Glück mit Katzen zu wohnen“ gibt sich wirklich große Mühe, mich an deren Existenz glauben zu lassen. So tauche ich ein in diese wunderschönen Wohnwelten, in denen die Menschen nicht mehr Bücher haben, als in ihre Regale passen und in denen die Bügelwäsche an einem Ort liegt, den niemand sieht.

Auch ohne Katzen wären diese Wohnungen schön und es gibt in dem Buch einige Altbau-Wohnungen, in die ich sofort einziehen würde. Die Präsenz der Katzen macht alles noch schöner. Schon überlege ich wieder, wo in meiner Wohnung ein Katzenklo hinpassen würde und wer sich um die Katzen kümmern könnte, wenn ich nicht da bin. So ein Anton-Kater, wie Reinhard Michl ihn hat – ob der sich bei mir wohl fühlen würde? Oder diese reizenden, tiefen-entspannten Katzen namens Mieps und Oscar von Zoe Beck – ob die sich auf meinem Sessel genauso ansteckend entspannen würden?

Mein Lieblings-Foto aus „Vom Glück mit Katzen zu wohnen“ ist jedoch eines, bei dem die Perfektion aufgebrochen wird und das wahre, haarige Leben mit Katzen durchscheint. Es zeigt die Journalistin Barbara Dickmann, die auf einem hellen Sofa sitzt und eine weiße Katze auf dem Arm hat. Wie im wahren Leben ist ihr schwarzer Pulli voll mit hellen Katzenhaaren.

„Vom Glück mit Katzen zu wohnen“ ist ein gelungenes Seelenschmeichler-Buch. Die Fotos geben die Präsenz und Ausstrahlung der Katzen ganz wunderbar wieder. Wer derzeit so wie ich ohne Katze lebt, wird diesen bedauernswerten Zustand nach der Lektüre sicherlich überdenken. Zumindestens mir erging es so. Vielleicht erbarmt sich nun endlich eine Streunerkatze und adoptiert mich. Garten und Altbau-Wohnung sind immerhin schon vorhanden. Ich würde trotzdem erst einmal versuchen, mit nur einem Kratzbaum auszukommen. Im Buch werden zwei empfohlen.

Infos zum Buch:

Maike Grunwald
Vom Glück mit Katzen zu wohnen
Fotos von Anja Hölper

Callwey Verlag

ISBN: 978-3-7667-1996-6

Neugierig geworden?
Hier könnt ihr sehen, wie Mieps Zoe Beck bei der Arbeit hilft. 

Ich bedanke mich bei „Blogg Dein Buch“ und dem Callwey Verlag für diesen Gewinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.