Blogparade des Staedelmuseum

Ankündigung GeschichtenAgentin Blog

Hm, ich glaube, ich lege jetzt ein paar alte Platten auf … Joy Division vielleicht … oder The Cure … suche mir ein Märchenbuch … lese ein paar Gedichte … wasche eine Ladung schwarze Klamotten … … und überlege mir dabei, warum ich ein Schwarzer Romantiker sein könnte … Grund für diese schwerwiegenden Überlegungen ist die Blogparade zur Ausstellung „Schwarze Romantik. Von Goya bis Max Ernst“ im Frankfurter Staedelmuseum. Der Trailer,…

weiterlesen

Ab in den Garten! – Ankündigung

Mit der zweiten Runde von Adopt a Blogger geht es in den Garten – kommt ihr mit?

Folgende Gastrezensionen habe ich diesmal zu vergeben:

„Wenn Männer gärtnern und philosophieren“

und  

„Der Garten-Ratgeber, der dazu führte, dass ich keine Garten-Ratgeber mehr kaufe“

 

Seid ihr neugierig geworden?

In beiden Fällen handelt es sich um sehr unübliche Gartenbücher und nur das zweite hat einen praktischen Nutzen. In beiden Fällen ist die Philosophie des Gärtnerns entscheidend. Beide Bücher sind nichts für Menschen, die einen pflegeleichten, robusten Rasen bevorzugen und Bäume nicht ausstehen können, weil die so viel Laub abwerfen.

Jetzt höre ich aber auf mit meinen mysteriösen Andeutungen.

Wenn ihr Lust auf eines der Bücher bekommen habt und eine dieser Rezensionen veröffentlichen wollt, meldet euch bitte bei mir. Den genauen Ablauf von „Adopt a blogger – ich schreibe, ihr bloggt“ findet ihr hier.

So habe ich mir "Adopt a blogger" gewünscht!

So habe ich mir das gewünscht: Die ersten beiden Rezensionen für „Adopt a Blogger – ich schreibe, ihr bloggt“ waren ganz schnell vergeben. Sara Salamander hat die Rezension zur Vampirhenkerin adoptiert und bereits angekündigt, den Beitrag am Mittwoch in ihrem Blog zu veröffentlichen. Und genau wie die GeschichtenAgentin sich das erhofft hat, habe ich mit dieser Aktion einen neuen Blog gefunden, der mir richtig gut gefällt! Sara Salamander bloggt wild und…

weiterlesen

Adopt a blogger – Klappe, die erste

Adopt a Blogger Adopt a blogger: Ich schreibe – ihr bloggt! Meine ersten beiden Beiträge für meine Vernetzungs-Aktion Adopt a blogger sind fertig und warten auf Adoptiv-Blogger. „Krickel-Krakel“ und „Trash – Vampirhenkerin trifft Wer-Kaninchen“ – klingt spannend, oder? Und was soll das? Ich schreibe und stelle Euch die Rezension für euren Blog zur Verfügung. Hier auf meinem Blog erscheint nur der Verweis mit ein paar Zeilen von mir als Kommentar. Auf…

weiterlesen

Oh wie schön – ein neuer BuchBlog! – Adopt a blogger

Bücher Ganesh GeschichtenAgentin

Oh wie schön! Es gibt einen neuen BuchBlog! Wenn die Welt auf irgendetwas nicht gewartet hat, dann auf einen neuen BuchBlog. Noch nicht mal auf meinen. So ist sie nun mal, die Welt. Ich kann es der Welt noch nicht einmal verübeln, denn es gibt schon viele, gut gemachte, sehr aktive Blogs. Mehr, als man lesen kann – zumindestens, wenn man auch noch Bücher lesen will. Was tun? Ich könnte…

weiterlesen

Und was lese ich jetzt?

Nach 24 Jahren und 11 Monaten bin ich keine Buchhändlerin mehr.  Und was lese ich jetzt? In einer Buchhandlung arbeiten heißt, Bücher im Überfluss zu haben. Immer. Ständig. Wo auch immer man hinschaut, meldet sich ein Buch: Lies mich! Schau mich an! Nimm mich in die Hand! Ich will auf deinen Nachttisch! LIESMICH! Sofort! Die Bücher, die laut genug gerufen haben, liegen noch hier. Das ist – geschätzt – noch…

weiterlesen

Max Kruse – Urmel – Das dicke Urmel Buch – Rezension

Meine derzeitige Lektüre: Das Urmel von Max Kruse. Nicht wirklich verwunderlich, da ich ja jetzt für „Urmel – Richtig gutes Spielzeug“ arbeite. Natürlich wollte ich genau wissen, wo ich eigentlich gelandet bin … Ich kann mich an das Urmel nicht erinnern. Augsburger Puppenkiste habe ich nie geschaut (war ein fernseh-armer Haushalt), aber das das Buch an mir vorbei gegangen ist, finde ich verwunderlich. Gefühlt habe ich schließlich damals die ganze…

weiterlesen

Ende und Anfang

Der Anfang der GeschichtenAgentin beginnt mit dem Ende:  Hier steht er, mein letzter Beitrag für den Team-Blog der Buchhandlung Hugendubel. 155 Beiträge habe ich dort in der Zeit von April 2011 bis September 2012 veröffentlicht. Das ist Rekord. Und nun – mit dem Beitrag zum Guiness Book of World Records 2013 – vorbei. Schluss. Bühnenwechsel. Ich habe meine Zeit mit dem Hugendubel-Blog sehr genossen. Dort habe ich das Bloggen für mich…

weiterlesen