Schlossgarten Schwetzingen durch die Kamera von Horst Hamann

Bildband Schwetzingen Schlossgarten hamannWelchen Schwetzinger Schlossgarten hätten’s denn gerne? Den der Hochzeitpaare mit dem satten grünen Rasen, dem ewig blauen Himmel und den majestätischen alten Bäumen? Dieser Schlosspark war nie meiner.

Oder den der Familienausflüge, die hier besonders harmonisch gelingen, weil die mäandernden Spazierwege es erlauben, dass jeder seinen eigenen Gedanken nachhängt? Der gefällt mir schon besser.

Oder den Schlossgarten meiner Kindheit, prall voll mit magischen Orten wie dem Ende der Welt, dem majestätischen Hirsch und dem bemoosten Pan? Diesen Schwetzinger Schlossgarten besuche ich noch immer gerne.

Oder lieber den Schlossgarten, der einen ausbremst und entschleunigt, der einen auf die Parkbank befördert und der einen zwingt, auf das sanft kräuselnde Wasser zu schauen und zu beobachten, wie sich die Spiegelungen verändern? Diesen Schwetzinger Schlossgarten lernte ich jenseits meines 35. Lebensjahres kennen.

Oder den Schwetzinger Schlossgarten, der auch nach über 45 Jahren bei jedem neuen Besuch einen neuen Blickwinkel offenbart? Den mag ich besonders.

Jetzt kenne ich noch einen weiteren Schwetzinger Schlossgarten: den des Fotografen Horst Hamanns. Dieser spezielle Schlossgarten enthält von all dem, was ich genannt habe, ein wenig und ist doch so ganz und gar neu und eigen.

Schwetzingen by Horst Hamann

Schwetzingen hat Jubiläum. Mindestens 1250 Jahre ist es alt – so sagt der Lorscher Codex. Zu so einem Jubiläum gönnt man sich was. In diesem Fall eine Zusammenarbeit mit dem Fotografen Horst Hamann.

Wie fast alle Mannheimer hat er ein enges Verhältnis zum Schwetzinger Schlossgarten. Als Kind war er hier, bestaunte das Ende der Welt und andere verwunschene Orte. Als junger Fotograf nutzte er den Schlossgarten als Kulisse für romantische Fotos. Jetzt hat er sich wieder auf diesen besonderen Ort eingelassen und nahm sich für seine Foto-Serie fast eineinhalb Jahre Zeit.

Natürlich steht der Schlossgarten mit seinen Skulpturen, verwunschenen Plätzen und Blickachsen im Mittelpunkt. Wer Schwetzingen zum ersten Mal besucht, kommt schließlich wegen des Parks.

Gegen Ende des Buches werden die Kreise größer. Doch wie fotografiert jemand, der erfolgreiche Bildbände zu Metropolen veröffentlicht hat, eine Kleinstadt? In dem er sucht und das kleinstädtische genauso ernst nimmt wie die Spuren urbaner Architektur.

Mittendrin dann auf einmal das Foto, das für mich Schwetzingen jenseits des Schlossgartens zusammenfasst: ein Pfau, der über eine schon fast dörflich anmutende Straße läuft und den Verkehr zum Ruhen bringt. Für einen Moment ist der Pfau und damit ein Stück Schlossgarten über die Gartenmauer gehüpft und verzaubert den Ort. Das ist Schwetzingen.

Angaben zum Bildband:

Schwetzingen by Horst Hamann

Edition Panorama

ISBN 9783898235105

Webseite des Schloss und Schlossgarten Schwetzingen

*************************************************

Lust auf mehr Parkbesuche mit mir?

Und dann gibt es noch diesen Roman mit und über Schwetzingen, der so gar kein Heimatroman ist

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.