Wut ist ein Geschenk: Gandhis Enkel erzählt

Wut ist ein Geschenk, Arun Gandhi - Gandhis Enkel erzähltZu Beginn seiner Pubertät war Arun Gandhi ein aufbrausender Junge, der in viele Prügeleien verwickelt war. Dabei lebten seine Eltern nach den Prinzipien der Gewaltlosigkeit – genau wie sein Großvater Mahatma Gandhi.

Doch Gandhis Enkel war wütend. Als Inder in Südafrika erlebte er Rassismus; als Schüler einer katholischen Schule Willkür. Seine Eltern ahnten, dass seine Pubertät so keinen guten Verlauf nehmen konnte und schickten ihn nach Indien, zu seinem Großvater Mahatma Gandhi in den Ashram.

Gandhi war ein herzlicher, humorvoller Großvater. Einer, der sich Zeit für seinen Enkel nahm. Quality time würden wir das heute nennen.

Seinem Enkel Arun brachte er zuallererst das Spinnen bei, denn sind die Hände beschäftigt, lässt es sich besser denken.

Wenn sie zusammen am Spinnrad saßen, erzählte er seinem Enkel Geschichten, darunter auch viele aus seinem eigenen Leben. Gandhi war nicht von Geburt an friedvoll und so lautete die erste Lebensweisheit, die er seinem Enkel mitgab: Wut ist ein Geschenk.

Wut ist ein Geschenk, weil sie uns zeigt, wo die Dinge im Argen liegen. Was auch immer uns wütend macht, gehört geändert. Wut ist ein wertvolles Warnsignal, aber ihre Wirkung kann sie nur entfalten, wenn wir uns nicht in die Wut hinein fallen lassen. Wut schenkt uns Energie. Armut und Rassentrennung machten Mahatma Gandhi wütend. So begann sein Weg.

Jedes Gefühl ist zuallererst Energie

Die Idee, dass Wut ein Geschenk sein könnte, begegnete mir zuerst bei Sriram. Yoga und Gefühle heißt sein Buch. Darin schildert er, wie in der Yoga-Philosophie jedes Gefühl die Aufgabe hat, Dich näher zu Gott, zur Erleuchtung zu bringen. Gefühle sind zuallererst Energie. Diese Energie kann man nutzen – sie sorgt dafür, dass man sich auf den Weg macht.

Das gelingt natürlich nur, wenn man sich nicht in das Gefühl hinein fallen lässt und ihm nicht anhaftet. Für mich begann damit eine Neubewertung meiner Gefühle. Hallo Angst, schön dass Du da bist – worauf möchtest Du mich aufmerksam machen? Willkommen Wut, Du hast Recht, dieser Zustand ist unerträglich, lass ihn uns ändern. Sei mir gegrüßt, Melancholie und lass uns erkunden, wonach ich mich wirklich sehne. Guten Tag, liebe Liebe – danke, dass Du mir zeigst, wie schön dass Leben ist.

Nach dieser Philosophie gibt es auch keine guten oder schlechten Gefühle. Alles ist Energie, alles ist Leben. Nicht werten, einfach machen.

Lest dieses Buch!

Über Gandhi ist viel geschrieben worden. Mal erscheint er als Philosoph, mal als Heiliger, mal als Politiker. Arun Gandhi ergänzt einen weiteren Aspekt. Bei ihm steht der Familienmensch Gandhi und seine Lebensweisheit im Mittelpunkt.

Es sind die Anekdoten aus dem Familienleben, die dem Buch eine zusätzliche Leichtigkeit geben. Der große Gandhi war klein. So klein, dass er sich auf Spaziergängen bei seinen Begleitern einhakte und diese „Engel flieg“ mit ihm spielten – so, wie man es mit kleinen Kindern macht. Doch jede Anekdote, die Arun Gandhi erzählt, bindet er in die grundlegende Philosophie ein.

Ich bin so froh, dass ich bin, wer ich bin, und ich hoffe, dir geht es ebenso.
Mahatma Gandhi zu seinem Enkel Arun Gandhi
Wut ist ein Geschenk, S. 35

Das Besondere an diesem Buch ist seine Erzählperspektive. Arun Gandhi versetzt sich in seine Kindheit zurück und erzählt vieles aus der Perspektive eines Kindes. Darin liegt etwas Vereinfachendes. Verwicklungen und Ja-aber-Denken werden durch die Perspektive des Kindes erst aufgelöst und im zweiten Schritt werden erwachsene Lösungen aufgezeigt, die alle auf der Philosophie Gandhis basieren. Was würde mein Großvater Gandhi tun? ist eine Frage, an der der Enkel Gandhis alles in seinem Leben ausrichtet und jede Antwort auf diese Frage ist eine einfache Antwort.

Doch woraus besteht nun die Lebensphilosophie Gandhis? Wie wahrscheinlich viele Menschen hatte ich mir die Gewaltlosigkeit gemerkt. Doch sie ist nur eine Folge. Das Fundament seiner Philosophie besteht aus

  • Respekt
  • Verständnis
  • Akzeptanz
  • Wertschätzung
  • Mitgefühl

Doch wenn ich das hier so aufliste, wirkt alles auf einmal abstrakt. Deswegen lest dieses Buch, denn es füllt diese Begriffe mit Leben. Lest dieses Buch, denn es hilft, sich von unseren angeblich so komplizierten Zeiten und Zusammenhängen nicht lähmen und erschlagen zu lassen.

Angaben zum Buch:

Arun Gandhi

Wut ist ein Geschenk
Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Übersetzt aus dem Englischen von Alissa Walser

Dumont Verlag
ISBN 978-3-8321-9866-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.