Gisela Graichen, Alexander Hesse – Die Bernsteinstraße – Kurzbesprechung

Die Bernsteinstraße 

Verborgene Handelswege zwischen Ostsee und Nil. Begleitbuch zur ZDF-Serie

Handel in der Bronzezeit mit Bernstein vom Baltikum bis nach Ägypten. Die Idee zum Buchprojekt „Die Bernsteinstraße“ klang vielversprechend; das Ergebnis ist es leider nicht. Da wird schon mal ein Kapitel mit der Himmelsscheibe von Nebra gefüllt und darüber berichtet, wie die kleine Hannah Schokolade untersuchen darf mit Geräten, mit denen ihr Vater die Herkunft des Bernsteins zu ermitteln versucht. Theorien werden immer wieder wiederholt; jede Kette von Ereignissen wird als Bernsteinkette bezeichnet; jedes nachgestellte Interview aus der Fernsehserie wird niedergeschrieben. Ein Buch entsteht so nicht – ein paar interessante Details enthält es trotzdem. Schade das „Die Bernsteinstraße“ nicht an „Die deutsche Hanse“ heranreicht.

Ein Kommentar

  1. Bensteinstrassen

    In dem Buch die Bernsteinstrassen ist die Nortsee fast gar nicht erwähnt.wahrscheinlich kennen die Autoren nicht Prof. Henning der das Thema in seiner „Abhandlung zur Geschichte der Schiffahrt“, Jena 1928 ausführlich behandelt.Den Bernstein aus der Ostsee,den samlandischen findet man erst ab 500 v.Chr. im Mittelmer.,Ägypten ,Mykene,Kreta,Assyrien,Palästina haben sehr viel ältere Funde.Dieser Bernstein kam überwiegend aus Jütland (chem. Befunde..)Nordsee ist wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.