Indiebookday – meine Lieblings-Indie-Sachbuch-Verlage

Heute ist Indiebookday und ich hoffe, das dieser Tag ab jetzt jedes Jahr gefeiert wird – so wie der Welttag des Buches.

Während ihr jetzt hoffentlich alle schon eure heute gekauften Bücher aus unabhängigen Verlagen lest, poste ich hier eine kleine, feine, sehr persönliche Liste mit zwei sehr unterschiedlichen Indie-Sachbuch-Verlagen und einem Bonus-Lacher.

Arun Verlag – diesem Verlag danke ich insbesondere für die Bücher von Vicky Gabriel. Wunderbar bodenständige, nicht-spinnige Einführungen zu den Themen Naturreligion und Alte Götter.

Michael Müller Verlag – für mich der beste Reiseführer Verlag überhaupt. Seinen gnadenlos gut recherchierten Büchern habe ich schon viele schöne Urlaube zu verdanken.

Agiro Verlag – weil er mich mit „100% Pälzer“ immer wieder zum Lachen bringt.

Drei sehr unterschiedliche Verlage und doch haben sie etwas gemeinsam: sie machen Bücher möglich, die in großen Verlagshäusern nicht erscheinen würden. Und das in einer Qualität, die bei den Konzern-Verlagen immer seltener zu finden ist.

Diese Bücher behandeln Nischen-Themen, für diese Bücher wurde länger recherchiert und genauer gearbeitet, diese Bücher wurden lektoriert und Korrektur gelesen, diese Bücher sind liebevoll ausgestattet und bieten eine gute Herstellungsqualität. Das alles sind Qualitätsmerkmale, die ich bei den großen Verlagshäusern immer öfter vermisse!

Das ist der Grund, warum ich den Indiebookday für eine großartige Idee halte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.