Michael Firnkes – SEO & Social Media – Rezension

Fachbuch-Genuss

Gut erklärt, gut geschrieben

Ich kann mich auch auf Fachbuch-Neuerscheinungen freuen – wenn sie außergewöhnlich gut geschrieben sind.

Bei den Büchern von Michael Firnkes, dem „blogprofi“, ist das der Fall. Sein „Blog Boosting“ habe ich verschlungen und „Professionelle Webtexte“ mit Begeisterung durchgearbeitet. Auf „SEO & Social Media“ habe ich mich gefreut wie auf die langersehnte Fortsetzung einer Fantasy-Serie.

Dabei gehöre ich gar nicht zur Zielgruppe des Buches, denn es ist laut Untertitel ein „Handbuch für Selbstständige und Unternehmer“. Da passe ich nicht so wirklich rein, denn ich blogge als GeschichtenAgentin einfach munter vor mich hin. Aber was „das Internet“ aus meinen Artikeln macht, das möchte ich schon wissen.

Genau diese Erklärungen liefert mir der Blogprofi: was ist SEO, wofür ist SEO gut, was haben Social Media und Blogs damit zu tun und wie verschafft mir all das mehr Umsatz. Dabei hat Michael Firnkes ein sehr gutes Gespür dafür, welche Fachbegriffe erläutert werden müssen. Er versteht es, komplexe Sinnzusammenhänge zu vereinfachen, ohne ihnen die Tiefe zu nehmen. Seine Ausführungen gestaltet er abwechslungsreich und schweift trotzdem nie ab. Kurz: er kann schreiben und erklären.

„SEO und Social Media“ richtet sich meines Erachtens vor allen Dingen an Leser, die zwar realisiert haben, das dieses „Social-Media-Dingens“ da ist und zu bleiben gedenkt, denen aber „diese ganze Likerei und Teilerei“ suspekt ist. Oder an Leser, die das Gefühl haben, das sie nicht genug über Facebook, Twitter, Xing und Co wissen, um dort angemessen und zielführend agieren zu können. Michael Firnkes liefert mit seinem Buch Fakten, Know-How und konkrete Vorschläge und nimmt dem suspekten Thema damit das Zweifelhafte. Danach kann der Entscheider entscheiden und der Freiberufler machen.

Doch ich möchte nicht nur den Autor loben, sondern auch den Verlag. Als gelernte Buchhändlerin bin und bleibe ich eine Buch-Kuschlerin. Ich kann mich genauso für den Inhalt von „SEO und Social Media“ begeistern wie für die Ausstattung. Das Layout ist aufgeräumt und klar und dient der Verständlichkeit. Screenshots, Tabellen mit Entscheidungshilfen und Info-Boxen sind allein durch ihre Farbgestaltung deutlich zu unterscheiden. Die Gestaltung und Ausstattung bietet dem Auge Orientierung – das macht das Lernen leichter. Wenn sie dieses Buch aufgeschlagen neben sich legen, bleibt es offen liegen und klappt nicht von alleine wieder zu. Das sollte bei einem Fachbuch, mit dem man viel arbeitet, genau wie das Lesebändchen eine Selbstverständlichkeit sein. Leider sparen viele Verlage an diesem Punkt.

Was hat mir „SEO & Social Media“ gebracht?

„Blog Boosting“ war für mich die Initialzündung. Bis dahin hatte ich mich nur für Blog-Themen und Vernetzung interessiert, nach der Lektüre verbrachte ich viel Zeit im „Back-Office“ meines Blogs. Mit „Professionelle Webtexte“ lernte ich mein wichtigstes Handwerkszeug, das Schreiben, besser kennen. Mit  „SEO & Social Media“ beginnt für mich jetzt das Fein-Tuning.
Ich kann jetzt „das Social-Media-Dings“  für mich klarer strukturieren und viel besser erkennen, welcher Social-Media-Einsatz für mein Anliegen Sinn macht.

So viel Input hat natürlich Folgen.
Vor einigen Tagen ging mein neues Blog-Projekt „Buchkind-Blog“ an den Start. Das habe ich schon ganz anders angepackt, als das hier mit der GeschichtenAgentin noch der Fall war. Mal sehen, was daraus noch wird!

3 Kommentare

  1. GeschichtenAgentin

    Das freut mein Bloggerherz – der Autor zitiert mich auf seiner Seite:http://www.blogprofis.de/seo-und-social-media/

  2. Hallo Dagmar,

    und nun auch noch hier: http://www.blogprofis.de/blog-boosting/. Ich hoffe, das ist in Ordnung? „Blog Boosting war für mich die Initialzündung“ ist einfach zu schön. Denn genau das soll das Buch leisten. Ich freue mich sehr, dass dir meine Tipps ein wenig weiterhelfen konnten!

    Beste Grüße, Michael

    • Und ob das in Ordnung ist! Eine stolze und verdiente Liste voller Lob, die Du da zusammengetragen hast. Gerade in den letzten Tagen dachte ich mir, dass ich Blogboosting mal wieder lesen sollte. Wahrscheinlich wären mir dieses Mal wieder andere Aspekte wichtig und meine beiden Blogs würden erneut von der Lektüre profitieren.

      Liebe Grüße
      Dagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.