Was sonst noch so passiert – außer Blogger schenken Lesefreude …

Auch das Blogger-Leben jenseits der Aktion „Blog den Welttag des Buches – Blogger schenken Lesefreude“ bereitet mir gerade viel Freude.

Alle meine Adoptiv-Blogs haben Verständnis, das die für Februar zugesagten Beiträge zu Adopt a Blogger sich ein wenig verspäten werden. Danke dafür an Büchernische, Büchereckerl, Willkommen im Bücherkaffee und Cinema in my head.

Christina und ich hatten, als wir die Aktion Blogger schenken Lesefreude starteten, nicht damit gerechnet, das wir innerhalb einer Woche über 300 Anmeldungen erhalten werden. Auf unserer Facebookseite läuft gerade eine Riesenparty und so verbringe ich dort gerade viel Zeit und freu mich!

Außerdem habe ich mit einem guten Freund noch einen kleinen, noch geheimen Facebook-Blog am Start, der allmählich die ersten Fans gewinnt. Wir sind schon sehr gespannt, wann der erste merkt, wer hinter dem schrägen Projekt steckt …

Es gibt sogar noch mehr Grund zur Freude,
denn heute habe ich Mail von Blogg dein Buch erhalten. Der von mir sehr geschätzte Kamphausen Verlag hat mich als Bloggerin für One Moment Meditation ausgewählt. Danke schön!

Und das ist ein guter Anlass, mal wieder das geniale Video zu One Moment Meditation zu posten. Meinen Freunden gehe ich damit wahrscheinlich schon auf die Nerven …
Aber mein Blog hat in den letzten Tagen so zwei, drei neue Leser gewonnen – extra für die jetzt die witzige Meditationsanleitung. Seid spontan, macht mit … und nicht blinzeln!

4 Kommentare

  1. Finde es super, dass die Aktion auch bei Autoren und Verlagen sehr gut ankommt. 🙂 Auch weiterhin viel Erfolg damit.

  2. GeschichtenAgentin

    Danke – aber vor allen Dingen ist das ein Erfolg der Blogger!

  3. Hey toll, Glückwunsch zu dem Buch 🙂 was die Blogadoption angeht: Mach dir bloß keinen Stress, wir rennen dir nicht weg! ♥Alles LiebeSandra

  4. GeschichtenAgentin

    Hallo Sandra – Danke! Und One Moment Meditation wollte ich schon lesen, als ich noch als Buchhändlerin gearbeitet habe. Dann kam der Job-Wechsel dazwischen und jetzt freue ich mich, das mir das Buch sozusagen nachgekommen ist :-)Liebe GrüßeDagmar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.