Empfehlungsmarketing im Social Web

Wer bereit ist, etwas Geduld und Lese-Arbeit zu investieren, wird reichlich belohnt - Fachbuch-TippFrüher hatten es Fachbücher leichter. Selbstverständlich wurden sie von vorne bis hinten gelesen – incl. aller Fußnoten.

Dann kam ein neuer Typ Leser daher, der sich das Recht nahm, nur die Kapitel zu lesen, von denen er sich einen Nutzen versprach. Und das auch noch in der Reihenfolge, die ihm gefällt.

Fachbücher für diesen Typ Leser zu schreiben, ist sicherlich nicht leicht. Wie führt man Leser und das für ihn passende Kapitel zusammen? Wie schafft man das, ohne ständig auf andere Stellen im Buch verweisen zu müssen?

Sätze wie „Wie wir noch in Kapitel 5 erfahren werden …“ begegnen dem Leser in „Empfehlungsmarketing im Social Web“ ständig. Das sorgte bei mir für eine sehr zähe Lektüre. Durch wiederholte Querverweise und durch häufiges erneutes Anreißen schon längst gelesener Themen wurde mein Lesefluss stark gebremst.

Das ist schade, denn inhaltlich ist das Buch top! Eine Fülle von gut gewählten Beispiele aus dem Online-Handel sorgen für Praxisnähe. Für jede Unternehmensgröße sind passende Ideen und Anregungen dabei – auch für Unternehmen, die kein großes Budget zur Verfügung haben.

Wer bereit ist, etwas Geduld und Lese-Arbeit zu investieren, wird reichlich belohnt – dran bleiben lohnt sich.

Weitere Angaben zum Buch:

Anne Grabs
Jan Sudhoff

Empfehlungsmarketing im Social Web
Kunden gewinnen und Kunden binden
Für Ladengeschäfte und Online-Handel

Rheinwerk Verlag
(ehemals Galileo Computing)

ISBN 978-3-8362-2038-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.