Philipp Winterberg – Jakobsweg im Smoking – Rezension

Jakobsweg im Smoking - Weg zur perfekten Packliste - Buch - RatgeberIch wander nicht gerne mit Rucksack. Egal ob in der Ebene oder in den Bergen, an heißen oder kalten Tagen – der Rucksack stört mich. Immer. Deswegen habe ich meine Ausrüstungsgegenstände minimiert. Das bisschen, was ich jetzt noch mitnehme, passt in die Jacke und die Trinkflasche wird am Gürtel befestigt.

Ich mache keine Bergtouren und ich plane auch nicht, den Jakobsweg zu laufen. Ob es sich bei meinen Ausflügen in den Pfälzer Wald um ausgedehnte Spaziergänge oder Wanderungen handelt, sollen andere entscheiden. Doch selbst ein zweistündiges Schlendern ist mit wenig Gepäck angenehmer. Deswegen war ich neugierig auf „Jakobsweg im Smoking – Mein Weg zur perfekten Packliste.“

Auf dem Jakobsweg mit weniger als 3kg Gepäck

Philipp Winterberg hat seinen Jakobsweg wirklich gründlich geplant, so dass seine Liste der Dinge, die zu Hause geblieben sind, deutlich länger wurde als die Liste der Ausrüstungsgegenstände, die er mitgenommen hat. Nur 3kg Gepäck incl. Rucksackgewicht blieben übrig! Vermisst hat er nichts, beim nächsten Mal wäre er eher mit noch weniger Ausrüstungs-Gewicht am Start.

Im ersten Teil des Buches skizziert er mit viel Humor seine Odyssee durch die Fachgeschäfte auf der Suche nach der perfekten Ausrüstung für den Jakobsweg. Zwischendrin platziert er immer wieder Listen mit detaillierten Gewichtsangaben der Gegenstände und wieviel Gewicht man sparen kann, wenn man zum Beispiel unnötige Etiketten entfernt.

Im zweiten Teil des Buches fasst er seine Jakobsweg-Erfahrungen anekdotenhaft zusammen und gibt ehrlich Auskunft, in wie weit seine akribische Planung und die Realität zusammen passten.

Das schönste Kapitel ist für mich jedoch eines, dass ein wenig aus dem Rahmen fällt. Es gibt einen Punkt auf der Pilgerwanderung, an dem sich Philipp Winterberg in einen Rausch läuft. Im reinen Flow läuft er immer weiter und auch noch die Nacht hindurch – 106 km weit.

Den Titel „Jakobsweg im Smoking“ finde ich etwas unglücklich gewählt, denn er beschreibt genau das, was Philipp Winterberg nicht getan hat. Dahinter steckt jedoch die schöne Geschichte eines Pilgers, der tatsächlich Abendgarderobe dabei hatte, da er befürchtete, sonst nicht in Restaurants hineingelassen zu werden. Es sind eben die Menschen, die den Jakobsweg zu etwas ganz Besonderem machen.

Infos zum Buch:

Philipp Winterberg
Jakobsweg im Smoking
Auf dem Weg zur perfekten Packliste

Selbstverlag

ISBN 978-148488916-9
als E-Book, Taschenbuch oder gebundene Ausgabe

Im Buchhandel erhältlich

Mehr Infos und Fotos auf der Homepage des Autors

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.