Selbstwert-Generator

Der Selbstwert-Generator im Einsatz Im Handumdrehen zu einem starken Selbstwert mit selbst erstellten Affirmationen.

Natürlich steckt hinter dem Selbstwert-Generator fundiertes, psychologisches Fachwissen – schließlich kommt er aus dem Carl Auer Fachverlag und wurde von Michael Bohne, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, und Sabine Ebersberger, Coach, Sozialwissenschaftlerin und Kunsttherapeutin entwickelt.

Aber dem Spielkind in mir ist das jetzt schon mehrere Wochen schnurz. Wir bilden munter Sätze und haben Spaß mit dem, was dabei entsteht:

Hundertprozentig begreife auch ich, dass ich meine Grenzen deutlich setze.

Ganz spontan macht sich der Gedanke breit, dass es immer eine Alternative gibt.

Höchstwahrscheinlich ist es nicht nur Kür, sondern auch meine Pflicht anzuerkennen, dass mir Erfolg und Souveränität gut stehen.

Was auf diese spielerische Art entsteht, sind Affirmationen, kraftvolle Glaubenssätze aus den Bereichen positive Selbstbeziehung, Abgrenzung & Autonomie, Perfektionismus & Sicherheit sowie Erfolg. Immer drei Klappkarten bilden einen Satz, 216.000 Kombinationen sind möglich.

Diese kann man einsetzen, um schwächenden Glaubenssätzen und negativen Kernüberzeugungen Paroli zu bieten und diese durch frische, wohltuendere Varianten zu ersetzen.

Bei mir steht der Tischaufsteller links am Schreibtisch. Mindestens einmal pro Woche bilde ich mir einen neuen Satz, der mich dann durch den Arbeitstag begleitet. Derzeit steht dort:

Gott sei Dank komme ich nicht umhin zu erkennen, dass nur ich weiß, was gut für mich ist.

Auf Instagram habe ich noch ein paar Varianten der letzten Tage gezeigt:

Im Video des Verlags, dessen Einleitung leider etwas lang geraten ist, seht ihr noch weitere Kombinationen:

Für mich eine schöne Alternative zu den Spruch- und Orakelkarten, mit denen ich mir sonst gerne mein Wochenmotto zusammenstelle!

Weitere Infos:

Michael Bohne, Sabine Ebersberger


Der Selbstwert-Generator
Im Handumdrehen zu einem starken Selbstwert

Tischaufsteller

Carl Auer Verlag

Das mochte mein inneres Spielkind auch sehr:
Gamification als Lebensprinzip

Ein Kommentar

  1. Das wäre auch bestimmt eine nette Geschenkidee! Ich kenne ähnliche „Generatoren“. Aber dieser hier ist wirklich gut.
    LG
    Sabiene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.