Französische Bistro-Küche aus Wien

Kochbuch Bistro-Küche: Bistro mon amour

Urlaub in Südfrankreich ist dieses Jahr nicht möglich. Aber zum Glück wohne ich nah genug am Elsass, um dort ausgiebig im Supermarkt einzukaufen. Das ist zwar kein Urlaubsersatz, aber so habe ich zumindestens die Original-Zutaten für die französische Bistro-Küche. Diese französische Bistro-Küche kommt aus Wien Diese französische Bistro-Küche kommt aus Wien, aber das merkt man ihr nicht an. Sie erscheint mir so original, wie ein Traum von Frankreich nur sein…

weiterlesen

Pfälzer Tapas

Pfälzer Tapas Kochbuch Leinpfad Verlag

„Drei Minifrikadellen machen einfach mehr Spaß als eine große Bulette.“ Recht hat sie, die Gina Greifenstein und ihre Pfälzer Tapas sind hervorragend für einen geselligen (Heimat)Abend geeignet. Saumagen, Bratwurst, Blutwurst – fleischlastige Rezepte sind bei den Pfälzer Tapas in der Überzahl. Aber es gibt auch Ideen für Feigen, Münsterkäse, Ziegenkäse, Keschde (Kastanien), Champignons und – bei mir schon fest vorgesehen – Kürbis-Frittata. Spannend finde ich auch die Sauerkraut-Kartoffelpuffer mit Rote-Beete-Dip; auslassen…

weiterlesen

Mannheim Krimi reloaded – Olivia von Sassen ermittelt wieder

Mannheim Krimi BAnd 2 Doktor und Fälscher

Gerade mal ein halbes Jahr lebt die Kriminalkommissarin Olivia von Sassen in Mannheim und schon passiert es … Nein, damit meine ich keinen neuen Mord – davon gibt es im zweiten Mannheim Krimi von Alexander Emmerich gleich zwei. Olivia von Sassen erklärt einer Touristin die Mannheimer Quadrate und behauptet, dass diese spezielle Struktur doch ganz einfach zu verstehen sei. Das ist ein sicheres Zeichen, dass sie sich eingelebt hat: „Olivia…

weiterlesen

Ein Besuch beim "Ministerium für Glück und Wohlbefinden"

Was Bhutan kann können wir auch Das Glücksministerium Heute durfte ich an einer exklusiven Besucherführung durch das „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ teilnehmen. All denen, die noch nichts von diesem zukunftsträchtigen Ministerium gehört haben, empfehle ich einen Blick auf die amtliche Website. Eigentlich ist das „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“ die Abschlussarbeit zweier Kommunikationsdesign-Studenten der Fachhochschule in Mannheim. Gina Schöler und Daniel Clarens haben dem Projekt so viel Anschubenergie mitgegeben, das es…

weiterlesen

Wut im Quadrat – Mannheim-Krimi – Rezension

 L6, Spaghetti-Eis, der Waldhof und ein Mord ohne Leiche „Wut im Quadrat“ ist der erste Mannheim-Krimi von Olivia von Sassen. Ach Quatsch – von Alexander Emmerich. Autor und Hauptfigur kann man schon mal verwechseln, wenn man mit der Heldin eines Romans twittert, bevor man das Buch in den Händen hält. Aber Alexander Emmerich hat das so gewollt und seiner Prinzessin Livi, wie ihr Kollege Moritz sie gerne nennt, viel Raum…

weiterlesen

God is a DJ: Musikwelten im REM Mannheim. Museumsbesuch

„God is a DJ“ – mit diesem Zitat beginnt die großartige Ausstellung „Musikwelten“ im Bassermannhaus des Reiss-Engelhorn-Museums in Mannheim. Vorher heißt es „Kopfhörer auf“ und reinlaufen in das geheimnisvolle Halbdunkel. Das ist kein klassischer Museumsbesuch, denn Musikinstrumente nur anschauen, das wäre öd … Eigentlich finde ich Führungen via Audioguide langweilig, denn der Kopfhörer kapselt mich von meinen Begleitern ab. Audioguide ist für mich die lasst-mich-doch-alle-in-Ruhe-Variante des Museumsbesuch, eine Notlösung. Diesmal…

weiterlesen

Museumsbesuch: Nur Skulptur! – Kunsthalle Mannheim

Erst Nutella, dann Bagger Nur Skulptur!  Mein Abschiedsbesuch in der Kunsthalle Mannheim Respekt! Wie sich die Mannheimer Kunsthalle in ihrer letzten Ausstellung vor dem Abriss vom Mitzlaff-Anbau verabschiedet, das hat Stil. Da werden wie in Vorwegnahme der Abriss-Bagger Wände durchbrochen, Geländer abgeflext, der Lagerbestand zum Abtransport vorbereitet und der Teppichboden so mit Nutella versaut, das er Sondermüll ist. Es werden die Möglichkeiten, die ein so radikaler Neustart bietet, konsequent genutzt…

weiterlesen

Abschied auf Raten: ein Nachruf auf den Brockhaus

Überraschend kommt es nicht, traurig ist es trotzdem: Bertelsmann beginnt, sich vom Brockhaus zu trennen. Als Mannheimerin und Buchhändlerin konnte ich das Drama um die Marken Brockhaus, Meyer, Bibliographisches Institut und Duden aus nächster Nähe beobachten. Beschleunigt wurde der Niedergang durch die grandiose Fehlentscheidung, noch einmal eine große Brockhaus-Enzyklopädie zu verlegen – und durch Wikipedia. Aber das kann es nicht allein gewesen sein, oder? Die Haltung des Verlagshauses BI klang…

weiterlesen