Anita Blake – meine Lieblings-Trash-Serie

Anita Blake GeschichtenAgentinDie erste Rezension, die in meinem Projekt „Adopt a Blogger – ich schreibe, ihr bloggt“ veröffentlicht wurde, gilt meiner Lieblings-Trash-Serie:
Anita Blake, die Vampirhenkerin – geschrieben von Laurell K. Hamilton.
Adoptiert wurde dieser Beitrag von Sara Salamander und das ist wirklich der passende Blog dafür! Ich glaube, ich werde noch wochenlang in ihrem Blog weiterstöbern …

Hier geht es zu meinem Beitrag.

Eine kleine Textpassage zeigt, wie kompliziert Anitas Liebesleben inmitten all der sexy Vampire, Werleoparden, äußerst männlichen Polizisten und Werwölfen geworden ist und vermittelt Euch, was den besonderen trashigen Reiz der Serie ausmacht (wobei ich vermute, dass die Autorin nie vor hatte, Trash zu schreiben …)

„Es war wirklich so, das Micah, Nathaniel und ich uns abends gegenseitig vorlasen … Also wechselten wir uns mit dem Lesen ab, ein Zubett-geh-Ritual, das anheimelnd und sonderbarerweise intimer war als Sex. Man liest seine liebsten Kinderbücher nicht Leuten vor, die man f***t. Man liest sie Leuten vor, die man liebt. Da war es wieder, das Wort Liebe.“

Oder auch:

“ Ein Tag wie jeder andere, Ein Tag, an dem ich mal wieder dachte, ein neues Leben, ein anderes Leben wäre gar nicht so schlecht. … konnte man etwas umtauschen, das über 20 Jahre alt war? Wo bekam man ein neues Leben, wenn man das alte nicht richtig hinbekam?“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.