Bergstraße & Odenwald – Lieblingsplätze und Entdeckungen.

Reiseführer: Von der Bergstraße über den Odenwald zum SpessartWas ist ein Lieblingsplatz? Das dürften nur selten die großen atemberaubenden Sehenswürdigkeiten sein, sondern eher unauffälligere Orte mit einer besonderen Atmosphäre. Diese Überlegung sollte man im Hinterkopf behalten, wenn man zu Lieblingsplätze zum Entdecken – Von der Bergstraße über den Odenwald zum Spessart greift.

Da Bergstraße und Odenwald zudem eh nicht allzu viele atemberaubende Touristenattraktionen zu bieten haben, sind die Lieblingsplätze in diesem Buch noch kleinteiliger. Das hat Charme, dürfte aber in den seltensten Fällen Grund genug sein, eine Reise zu planen.

Ich aber habe den Odenwald direkt vor der Haustür (und kenne ihn zu wenig). Damit bin ich klar im Vorteil und ich gedenke, diesen Vorteil zu nutzen!

Vom Fürstenlager bis zum Dorfbrunnen

Mit reichlich Treibstoff in Form von launigen Anekdötchen reisen wir also von der Bergstraße durch den Odenwald bis in den Spessart und besuchen Gärten, Skulpturen, Schlösschen, Volksfeste und Naturschönheiten – eben all das, was der Odenwald zu bieten hat, wenn man genau hinschaut.

Ich hatte mit zweierlei besonders viel Spaß. Einmal mit den Kuriositäten: die 15-Tonnen-Brunnenschale, gefertigt von italienischen Steinmetzen in Weinheim, die dann zu schwer war, um sie an den Wasserturm in Mannheim zu transportieren. Oder mit dem vergessenen Autobahnbrückenpfeiler in Gräfendorf-Schonderfeld, der heute eine Kletterwand ist.

Und dann hat mich das Buch an so manche Sehenswürdigkeit erinnert, die ich mir immer noch nicht angeschaut hatte – so wie das Fürstenlager in Bensheim.

Fürstenlager in Bensheim an der Bergstraße

Der Süden beginnt hier: Fürstenlager in Bensheim

Aber ein Lieblingsplatz im Odenwald fehlt: der Bücherschrank in Schefflenz!

 

Angaben zum Buch:

Gertrud und Joachim Steiger
Von der Bergstraße über den Odenwald zum Spessart

Gmeiner Verlag

Erstanden habe ich dieses Buch in der wunderbaren Buchhandlung Kindlers in Mosbach. Dort hatte ich auch schon das großartige Buch über den Odenwald „Die Einwohner sind ziemlich halsstarrig“ entdeckt.

Wer Lust hat, den Odenwald zu entdecken, dem seien diese beiden Websites ans Herz gelegt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.