Blogparade: Und was machen Sie so beruflich?

Blogparade von sinnundverstand.net

Und was machen Sie so beruflich?

Oder warum eindeutige Berufsbezeichnungen auch nicht weiterhelfen.

In den letzten 25 Jahren gab es bei mir auf die Frage „Und was machen Sie so beruflich?“ eine einfache, klare Antwort: Buchhändlerin. Darauf gab es, vereinfacht ausgedrückt, drei verschiedene Reaktionsmuster:

Glänzende Augen – Wow, die liest den ganzen Tag!
„Ach – ich bin auch im Büro.“ – Ups, Buchhändler und Buchhalter kann man schon mal verwechseln …
„Wie, das kann man lernen?“ – Äh, ja, also …

Während ich jahrelang auf diese Frage eine einfache Antwort geben konnte, veränderte sich mein Beruf. Doch die Antwort blieb die gleiche. Die Warenwirtschaftssysteme wurden eingeführt und die Betriebswirtschaft wurde wichtiger. Die Buchhandlungen wurden größer, die Zentrale gewann an Bedeutung und Betriebswirtschaft fand nur noch dort statt. Das Internet kam und brachte den informierten Kunden mit. Die Ladenöffnungszeiten wurden länger und die Kollegen weniger. Harry Potter erschien, Jugendbücher wurden cool und die Buchhandlung zum Familienzentrum mit Events und Lebensberatung. Der E-Reader machte die Buchhändlerin zur Technikerin und immer noch antwortete ich mit „Ich bin Buchhändlerin“.

Wie wenig die Vorstellung meines Gesprächspartners von diesem Beruf mit meiner Realität übereinstimmte, fiel erst auf, als ich meine Antwort um „… und ich blogge für meinen Arbeitgeber“ ergänzte.
„Was machst Du? Warum? Kannst Du das denn?“ Warum nicht? Ich bin dort, wo der Kunde ist und tue das, was ich gelernt habe: kommunizieren, Sortimente strukturieren, Bücher empfehlen und verkaufen und dabei den Deckungsbeitrag im Auge behalten.

Richtig kompliziert wurde es mit meinem letzten Wechsel. Ich arbeite für das Kinder- und Jugendbuch-Portal „Kinderbuchlotse“ als Online-Buchhändlerin, Redakteurin und Community-Managerin. Bis jetzt waren die häufigsten Reaktionen „Ach, Du machst einen Online-Shop“ und „Du schreibst?“ gefolgt von der Zusatzfrage „Und was machst Du da den ganzen Tag?“. Tja, dabei tue ich immer noch das, was ich gelernt habe – nur in neuen Sinn-Zusammenhängen. Ich buchhändlere mit Herzblut und Begeisterung und werde bei meiner einfachen Antwort bleiben.

* Ich danke Wibke Ladwig von „Sinn und Verstand – Kommunikationswerkstatt“ für die inspirierende Frage und die Blogparade! *

2 Kommentare

  1. Und ganz ehrlich? Das reicht auch vollkommen als Antwort!Wer halbwegs intelligent ist oder ein wenig recherchiert, den wird diese Antwort auch mehr als zufrieden stellen ;)Lieben Gruss,Dunkelschein

  2. Nun, die die Buchhändlerin mit Buchhalterin verwechselt haben, waren intelligent – nur wo anders verortet als ich:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.