Was wäre, wenn die Architektur ein Geheimnis verbirgt?

Graphic Novel von Lucas Harari über die Therme von Vals von Peter Zumthor

Wenn ich jetzt schreibe, dass die Graphic Novel „Der Magnet“ von Lucas Harari ein Thriller ist, verrate ich schon fast zu viel. Andererseits hilft diese Schubladisierung dem Leser auch nicht weiter, da sie das Geheimnis der Geschichte nicht umfassend beschreibt. Also kann ich das erstens hier stehen lassen und zweitens einen neuen Ansatz suchen.

„Der Magnet“ von Lucas Harari ist eine genauso minimalistische wie atmosphärisch dichte Graphic Novel für Menschen, die bereit sind, sich ganz und gar auf einen Ort einzulassen. Die wissen, dass der Boden, auf dem ihr Haus steht, eine Geschichte hat. Die sich fragen, was Mauern schon alles erlebt haben, und die bereit sind, ihnen zuzuhören.

Also was nun? Mystery-Thriller oder spirituell-sinnliches Erlebnis? Beides. Auf jeden Fall mehr als nur eine Hommage an die beeindruckende Architektur der Therme von Vals, entworfen von Peter Zumthor. Ich wollte da mal hin. Alleine die Schweizer Preise ….

Aber jetzt weiß ich nicht mehr so genau, ob ich bereit wäre, einen Tag in der Therme zu verbringen. Es wird eine Weile dauern, bis ich diese Geschichte losgelassen habe. Was wäre, wenn sich auch bei mir die Mauern bewegen würden? Sind die 100 Jahre schon wieder um? Würde ich den Schlund des Berges spüren? Will ich es wirklich wissen?

Ich glaube, nein. Statt in das Wasser der Therme von Vals tauche ich lieber noch einmal in diese Graphic Novel ein. Und noch einmal. Und …

Und wann wird schon mal ein Comic auf einem Architektur-Blog besprochen?

Infos zum Comic:

Lucas Harari

Der Magnet
aus dem Französischen von Christoph Schuler
handgelettert von Michael Hau

Edition Moderne

Mehr Comic-Tipps auf meinem Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.