Raster richtig einsetzen: Layout Basics

Buch: Layout Basics.
Die wichtigsten Prinzipien für die Verwendung von Rastern. Handbuch für Kommunikationsdesign, Layout und Gestaltung mit vielen Beispielen für Webdesign und für Print-Projekte.

Fachbücher lesen kam in den letzten Monaten zu kurz. Der Job war fordernd, das Hirn pandemisch gelähmt, die Energie für neue Themen fehlte. Wie schade das ist, merkte ich, als ich dann zu „Layout Basics“ griff.

Ich selbst gestalte zwar keine Websites und auch keine Printprodukte. Aber ich arbeite sehr häufig in Projekten, in denen es darum geht, Websites erfolgreicher und Bücher lesbarer zu machen. Ein guter Grund, die eigenen Fachkenntnisse mal wieder aufzufrischen!

„Layout Basics“ ist eine solide Einführung in die Arbeit mit Gestaltungsrastern und besticht durch die Fülle an Beispielen für gelungenes Design. Das war neben dem beruflichen Bezug auch für mich als private Leserin sehr ergiebig, da so das Zusammenspiel von Überschriften, Textblöcken, Bildern, Infografiken und Farben klarer wird. Wie häufig ist ein Buch nur deswegen schwer lesbar, weil Typographie und Layout zu anstrengend sind!

Wer die Regeln verstanden hat, kann sie auch brechen. Aber bitte genussvoll und wohl überlegt! Die letzten Kapitel des Fachbuchs befassen sich deswegen damit, wie man Gestaltungsregeln aufbrechen kann um Rhythmik, Dynamik und Spannung zu erzeugen. Das ist für mich natürlich eine zutiefst sympathische Herangehensweise!


Infos zum Lehrbuch:

Beth Tondreau

Layout Basics.
Die wichtigsten Prinzipien für die Verwendung von Rastern.
Handbuch für Kommunikationsdesign, Layout und Gestaltung mit vielen Beispielen für Webdesign und für Print-Projekte.

Stiebner Verlag


Ein Buch, in dem die Layout-Prinzipien umgesetzt wurde: Disruptive Thinking

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.