Le Chaim! Eine Reise durch das jüdische Jahr

Buch: Le Chaim! Mit Danielle Spera durch das jüdische Jahr

»Sie wollten uns töten. Wir haben gewonnen. Lasst uns essen!« So lautet angeblich das Motto vieler jüdischer Feste. Dieses Zitat genügte, um mich auf das Buch »Le Chaim! Mit Danielle Spera durch das jüdische Jahr« neugierig zu machen. Die Direktorin des Jüdischen Museums Wien erklärt die jüdischen Feiertage nicht – sie lässt uns daran teilhaben!

Es ist diese persönliche Note, die das Sachbuch zu etwas ganz Besonderem macht. Natürlich wird hier die Religion erklärt. Aber vor allem funktioniert das Buch wie der Blick in die Wohnung der Nachbarn. Mit Fotos aus dem Familienalbum und Familienrezepten zeigt Danielle Sperra, wie die jüdischen Feste gefeiert und gelebt werden.

Dabei hat sie ein gutes Gespür dafür, was Leser*innen wie ich mit ihrer christlich-protestantisch-atheistischen Prägung über den jüdischen Glauben und das Judentum wissen wollen. Warum bedeckt man sich beim Shabbat-Segen die Augen? Wie kommt man auf die Idee, eine Laubhütte in der Wohnung aufzubauen? Und was haben die rituellen Speisen am Pessachfest zu bedeuten?

Danielle Spera erklärt nicht nur, warum so und nicht anders gefeiert wird. Sie zeigt auch den enormen Aufwand, mit dem die jüdischen Feste vorbereitet werden. So wird zu Pessach zum Beispiel die komplette Wohnung von Bröseln und Spuren von Brot gereinigt – ja, auch links hinten unter der Couch, wo man so schlecht hinkommt!

Dabei lässt sie immer mit einfließen, wie die Kinder in die Vorbereitungen und die Festgestaltung mit eingebunden werden. Denn im Mittelpunkt der jüdischen Feiertage steht die Erinnerung an wichtige Ereignisse der jüdischen Geschichte. Dieses Wissen wird mit jedem Fest an die nächste Generation weitergegeben.

Doch das ist noch nicht alles. Immer wieder zitiert sie Rabbiner und erörtert Glaubensfragen, so dass die moralischen Werte, die Juden wichtig sind, deutlich werden. All das macht »Le Chaim! Mit Danielle Spera durch das jüdische Jahr« zu einem umfassenden Erklärbuch, das sich mit lockerem Plauderton und leckeren Rezepten tarnt!


Innenseite Le Chaim!

Weitere Angaben zum Buch:

Danielle Spera

Le Chaim!

Amalthea Verlag

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe beim Verlag


Was ich euch ebenfalls ans Herz lege: Nächstes Jahr in – Comics und Episoden des jüdischen Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.