So klappt’s mit dem Welt retten: enkeltauglich leben

Ratgeber enkeltauglich leben

Enkeltauglich leben – das war die Formulierung in der Klima-Debatte, bei der ich Hoffnung schöpfte. Mit diesem emotionalen und nach vorne gewandten Begriff muss doch jeder verstehen, worum es geht!

Ganz so kam es dann doch nicht. Aber „enkeltauglich Leben“ ist immer noch ein Begriff, der Menschen in ihren Bemühungen vereint. Gleichzeitig ist „Enkeltauglich Leben“ eine Initiative, die im Graswurzel-Stil versucht, die Welt zu retten. Jede kleine Aktion hilft – und dieses Handbuch zur Initiative ist voll von kleinen Aktionen, die sich leicht umsetzen lassen!

Das ist die Stärke des Büchlein „So klappt’s mit dem Welt-Retten“ von Antje Haider-Waller und ihrer Tochter Mona Haider: Es ist eine kompakte Zusammenfassung von Lebensstil-Veränderungen, die dazu beitragen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dabei geht es eben nicht nur um die Natur und das Klima, sondern eben auch um den Menschen und seine Enkel, die ein Teil von allem sind.

Das zeigt sich in den Themen, die in dem Kompaktratgeber behandelt werden. Natürlich gibt es viele konkrete Tipps zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit in den Bereichen Kochen und Essen, Wohnen, Mobilität und Finanzen. Aber es geht eben auch um Menschenwürde, Solidarität, Mitbestimmung und Demokratie. Enkeltauglich leben ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Lebensstil-Veränderung – kompakt, knackig, motivierend!

Infos zum Ratgeber:

Antje Haider-Waller und Mona Haider

So klappt’s mit dem Welt-Retten
Kleine Veränderungen mit großer Wirkung

Mankau Verlag

(Natürlich auf Recyclingpapier gedruckt)

Rezension bei Vigeno.

Übrigens ist dieses Buch nicht nur ein Ratgeber, sondern auch ein Spielleiter-Handbuch, das alles enthält, um eine Ortsgruppe der Initiative „Enkeltauglich Leben“ zu gründen und zu führen!

Zum Abschluss zwei Buch-Tipps von mir – für Welt-Retter und Querdenker:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.