Guck mal, wer da bloggt: das Buchbloggerinnen-Netzwerk

Buchbloggerinnen - das Netzwerk auf Facebook

Am Anfang stand bei mir ein kurzer Moment der Wut: Wie konnte es sein, dass mit dem ersten Buchblog-Award auf der Frankfurter Buchmesse 2017 drei Männer ausgezeichnet wurden, wenn über 90% der Buchblogs von Frauen betrieben werden? Bei anderen Frauen im Publikum der Preisverleihung reichte das Gefühlsspektrum von Irritation über Verblüffung bis Wut. Wir fanden uns schnell via Twitter und direkt im Publikum – die Gesichtsausdrücke sprachen Bände.

Ich mag Wut, denn sie zeigt Missstände auf und bringt Veränderungsenergie mit sich. Das lässt sich nutzen – am liebsten FÜR etwas, nicht dagegen. Andere Frauen sahen das ähnlich und so wurde recht schnell eine Facebook-Gruppe eröffnet. Das Buchbloggerinnen-Netzwerk war gegründet, die Seite ging kurz darauf online:

Lesen ist weiblich: Umfragen verdeutlichen immer wieder, dass Frauen das Gros der Leserschaft bilden. Auch das Bloggen…

Gepostet von Buchbloggerinnen-Netzwerk am Donnerstag, 9. November 2017
Wie alles begann: das Buchbloggerinnen-Netzwerk auf Facebook

Mehr Sichtbarkeit für Buchbloggerinnen ist unser Ziel. Dabei wollen wir das gesamte Spektrum aufzeigen. Wir greifen Beiträge von Kinderbuchblogs genauso auf wie Rezensionen zu Unterhaltungsliteratur, Literaturklassiker und Sachbücher, Verrisse und Rants genauso wie euphorisches Lob, kritische Diskurse genauso wie Schwärmerei.

Damit wollen wir sichtbar machen, was Frauen lesen und wie sie darüber denken – quer durch alle Genre.

Für mich sind dabei immer wieder die Blickwinkel der lesenden und bloggenden Frauen auf Bücher interessant. Kommt das, was für uns als Zielgruppe gedacht ist, auch wirklich gut an? Ich habe Zweifel. Wer findet sich zum Beispiel noch im Begriff »Starke Frauen« wieder?

"Starke Frauen und feministische Themen sind in der Sparte Graphic Novel aktuell sehr gefragt."Starke Frauen – warum…

Gepostet von Buchbloggerinnen-Netzwerk am Mittwoch, 15. Mai 2019

Bald wird der Social Media Kanal 2 Jahre alt. Fast 500 Fans sind ein guter Anfang. Mal sehen, wie die Reise weiter geht!

Weiterführende Links:

Über das Bloggen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.