Pastinaken, Sellerie und Spitzkohl: Rezepte für die Biokiste – samt Warenkunde

Rezepte für die Biokiste - Kochbuch

Für manchen ist die abonnierte Biokiste eine Wunderkiste, voll mit Gemüse, das man sonst nicht gekauft hätte. Oder auch einfach ein willkommener Anlass, mal was anderes zu kochen als die übliche Handvoll Standardgerichte. Die Biokiste dient Cornelia Schinharl auch nur als Aufhänger für ihr Kochbuch. Das, was in der Kiste enthalten ist, gibt es natürlich genauso auf dem Markt, direkt beim Bauern oder auch im Supermarkt. Dort ist nur die…

weiterlesen

Barbara Rias-Bucher – Bunt essen

Barbara Rias-Bucher ist eine Autorin, die mich wirklich schon lange begleitet. „Natürlich kochen – köstlich wie noch nie“ und „Vollwert Kochvergnügen“ waren nicht nur mit die ersten Kochbücher, die ich als Buchhändlerin im Stapel verkauft habe, es waren auch die ersten Kochbücher, die mich motiviert haben, über meine Ernährung nachzudenken. Meine Vollwert-Experimente waren jedoch nur von kurzer Dauer, denn mein Darm war bei weitem nicht so experimentierfreudig wie ich. Deswegen…

weiterlesen

Küchenwissenschaft, lecker und lesbar: On food and cooking

Kochbuch On food and cooking

Die Banderole „Der Klassiker endlich auf Deutsch!“ in Kombination mit dem englischen Titel stört mich bei diesem Wälzer genauso wenig wie der Hinweis, dass dieses Standardwerk der Küchenwissenschaft den Weg zur Molekularküche ebnete. Wenn dem wirklich so war, freut mich das für das Kochbuch. Für mich ist das jedoch nicht relevant, ist mir die Molekularküche in meinem persönlichen Küchen-Bermuda-Dreieck zwischen Omas Anrichte, stets zu kleinem Kühlschrank und Gasherd, der mit…

weiterlesen

Blutwurst Kochbuch – mehr als Metzelsupp und Himmel und Erd

Blutwurst Kochbuch

Auch Kochbuch lesen bildet. Dank des Blutwurst Kochbuchs habe ich ein neues Wort gelernt: Blunz – Blutwurst ohne Speckgrieben. Noch mehr gelernt habe ich aus dem Vorwort (ich bin eine notorische Vorwort-Leserin und freue mich immer, wenn ich dort besondere Text-Perlen finde). Herbert Michel schwelgt in Kindheitserinnerungen und erzählt vom Schlachttag auf dem Dorf. Für ein Stadtkind wie mich, das so etwas nie erlebt hat, sind solch anatomisch detaillierte Berichte…

weiterlesen

Superfood – oder tut es auch ein Apfel?

Große Buch der Superfoods

Lieblingsessen war gestern, heute gibt es Superfood. Ich gestehe, dass ich den Begriff Superfood nicht mag. Aber ich bin neugierig auf gute Lebensmittel und genau unter diesem Gesichtspunkt habe ich „Das große Buch der Superfoods“ gelesen. Warenkunde. Vorgestellt werden Lebensmittel mit besonders wohltuender Wirkung auf Gesundheit und Lebensqualität. Dabei wird ausführlich auf Antioxidantien, Phenole, Vitamine, Carnitin, Nährstoffdichte, Ballaststoffe und was weiß ich noch alles eingegangen – die Ernährungswissenschaft kommt wahrlich…

weiterlesen