Schreib! Schreib! Schreib! Die kreative Textwerkstatt für Jugendliche

Ratgeber für Jugendliche: Als Kind war für mich Schreiben nur ein Handwerkszeug, um gute Noten im Aufsatz zu bekommen. Dass es sich dabei um ein Talent handeln könnte, darauf kam ich nicht. Was wäre gewesen, wenn ich einen Ermutiger zur Seite gehabt hätte, jemanden, der das Schreiben so angeht wie die Autorinnen Katarina Kuick und Ylva Karlsson in dem Jugendbuch „Schreib! Schreib! Schreib! Die kreative Textwerkstatt“?

Das Buch ist eine prall gefüllte Ideenkiste, eine einfühlsame Pädagogin, ein gut sortierter Werkzeugkasten und ein hochwirksamer Selbstbewusstseins-Verstärker. Nichts davon spielt die erste Geige, hier können alle genau das finden, was ihnen jetzt weiterhilft.

Die vielen kreativen und praktischen Übungen zu allen Textarten von Gedicht über Drehbücher bis hin zu Nonsenstexten und Romanen sind für mich die Stärke des Schreibratgebers. Es gibt aber auch Interviews mit Jugendlichen, die selbst gerne schreiben. Sie erzählen von ihren Erfolgen, Herausforderungen und darüber, wie sie selbst „das mit dem Schreiben“ machen. Das ist sympathisch, authentisch und ermutigend. Autoren, für die Schreiben ein Beruf ist, kommen auch zu Wort – aber die Übungen und die Jugendlichen selbst nehmen deutlich mehr Raum ein.

Trotz der Fülle verzetteln sich die Autorinnen nicht. Für Struktur zwischen all den kreativen Übungen sorgen Kapitel mit Hintergrundwissen. Hier wird erklärt, wie man einen guten Textanfang schreibt, was lebendige Dialoge auszeichnet, wie man sich einen Protagonisten ausdenkt und einen Namen für ihn findet, und warum es gut ist, wenn eine Handlung einen Konflikt hat.

Dann geht es wieder spielerisch weiter mit Ideen wie „Schreibe einen Text aus Sicht einer Topfpflanze.“ oder „Schreibe ein wütendes Gedicht über Wasser.“ Ich muss doch nicht extra betonen, dass solche Übungen auch Erwachsenen Spaß machen, oder?

Infos zum Buch:

Katarina Kuick und Ylva Karlsson

Schreib! Schreib! Schreib!
Die kreative Textwerkstatt

Übersetzt aus dem Schwedischen von Gesa Kunter

Leseprobe beim Beltz Verlag

Die Übersetzung des Schreibratgebers wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 nominiert – hier findet Ihr die komplette Shortlist.

Mehr zum Thema Schreiben auf meinem Blog:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.