BUNG – Bund zum Schutz der Unterweltbewohner, Nachtwesen und Geister

BUNG. Cover des Jugendbuchs.

Die meisten Bücher, die ich auf meinen Blogs bespreche, sind in mittelgroßen oder kleinen Verlagen erschienen. Bei dem Jugendbuch BUNG, dass ich als Überraschungspost in meinem Briefkasten fand, verhält es sich anders. Dieses Buch gibt es als kostenlosen Download auf der Website der Herausgeber UND als Kauf-Version bei epubli.

Ja, so habe ich auch geguckt. Doch sobald ich jemanden entdecke, der den Vertrieb von Büchern anders denkt, schaue ich genauer hin. Bei BUNG fand ich einen überraschend konstruierten Fantasy-Roman für Jugendliche, ein interessantes Kollektiv statt eines Verlags und einen Beweis, dass mein Blog gelesen wird. Aber der Reihe nach.

BUNG 1 – Vampire, Vampire!

Fünf Freunde bilden eine Bande und versuchen, hinter dem Rücken der Erwachsenen Missstände wieder in Ordnung zu bringen. Was wie ein Standard-Motiv für Jugendbücher klingt, kommt hier mit einem erfrischenden Dreh daher. Die Abkürzung BUNG steht für „Bund zum Schutz der Unterweltbewohner, Nachtwesen und Geister“. Dementsprechend warten sowohl die fünf Freunde als auch die zu rettenden Tiere mit einigen Überraschungen auf. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, denn jeder Hinweis auf die Handlung wäre ein Spoiler.

Stilistisch hat das Buch ein paar Schwächen. So wird zum Beispiel jede neue Figur mit ihrer Wohnsituation eingeführt. Das ist eine schöne Technik, um einen Menschen zu charakterisieren, wirkt aber auf Dauer ein wenig ermüdend. Allerdings ist das mein erwachsener Blick auf das Buch, basierend auf langjährigen Lesegewohnheiten und der Angewohnheit, Bücher zu analysieren. Als Jugendliche hätte mich das einen feuchten Kehricht geschert – ich hätte einfach weitergelesen und mich von der Spannung und den unüblichen Charakteren mitreißen lassen. Wahrscheinlich hätte ich danach gleich überlegt, wo ich so non-konforme Freunde und Freundinnen für einen Geheimbund finden könnte.

Herausgeberinnengemeinschaft Paula & Karla Irrliche

Bücher wollen gelesen werden. Das Buch als Handelsware zu betrachten ist nicht der effektivste Weg, das zu erreichen. Die Buchhandlungen konzentrieren sich auf wenige Neuerscheinungen und Longseller. Auch die Bibliotheken haben nicht alles im Bestand. Was tun, wenn man ein Buch geschrieben hat, von dem man glaubt, dass die Welt das braucht, um ein besserer Ort zu werden? Ein Buch, das im Leben von Heranwachsenden einen Unterschied machen könnte, weil es ein anderes, freieres Miteinander beschreibt?

Irrliche geht dafür einen eigenen Weg.

Die Weiterverbreitung, Nutzung und Spiegelung der Texte ist ausdrücklich erwünscht.

Quelle: Website Irrliche

BUNG gibt es einmal als kostenlosen Download auf der Website. Für die, die es verschenken wollen oder ein Exemplar für eine Bibliothek haben möchten, gibt es eine gedruckte Version, die im Buchhandel oder direkt bei epubli erworben werden kann.

Wie fand die Herausgeberinnengemeinschaft zu mir?

Manchmal ist die Suchmaschine eben doch deine Freundin. Es dürfte nicht viele Buchblogs geben, die neben Fantasy auch Bücher über Anarchismus besprechen.

Und jetzt freue ich mich darauf, das Buch in einen öffentlichen Bücherschrank zu stellen, auf dass es noch viele Leserinnen und Leser findet!

BUNG - Vampire, Vampire! Cover des Jugendbuchs vor rostigem Gitter eines Kellerfensters

Infos zum Buch:

Tuja Tiira
Bung 1 – Vampire, Vampire!


Kaufversion bei epubli
Kostenloser Download beim Herausgeberinnenkollektiv Irrliche

Ein Kommentar

  1. Pingback:Die Insel der besonderen Kinder - GeschichtenAgentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.