Our Piece of Punk – ein feministischer Blick auf Punk & DIY

Sachbuch: Our piece of Punk - ein queer feministischer Blick auf Punk und DIY.Lies ein Buch und danach weißt Du, was Du Dir alles an Musik anhören solltest. Darauf hatte ich ein wenig gehofft, aber ganz so leicht wollten es mir die Autorinnen dann doch nicht machen.

Our Piece of Punk ist kein Kanon, kein Überblick über die queere und feministische Punk- und DIY-Szene nach den Riot Grrrls. Es ist eher eine Collage, eine Sammlung an Meinungen, Lebensläufen und Ansichten, die in Streitgesprächen, Comics, Zeichnungen und persönlichen Berichten dokumentiert werden. Das so entstandene Gesamtkunstwerk passt in Herangehensweise und Layout perfekt zum Thema.

Und es macht Lust, selbst loszulegen, mehr zu machen, auszuprobieren, Fehler nicht tragisch zu nehmen. Diese Haltung steht im Vordergrund – Feminismus ist dabei meist einfach nur ein Handwerkszeug um zu erkennen, was uns behindert und wie wir das ändern können.

So wurde Punk beim Lesen für mich wieder zu dem, was er ursprünglich mal für mich war: eine unbändige Energie, die gleichermaßen aus Wut als auch aus der Lust, selbst aktiv zu werden, genährt wird. Danke für den Energieschub! Und genug queere und feministische Punk-Bands, die ich mir jetzt unbedingt anhören möchte, habe ich in Our Piece of Punk trotzdem gefunden.

Angaben zum Buch:

Barbara Lüdde und Judit Vetter (Hg.)

Our Piece of Punk
Ein queer_feministischer Blick auf den Kuchen

Ventil Verlag

Weitere Rezensionen beim Ox-Fanzine, bei Pretty in noise und ein Interview beim Deutschlandfunk. Und bei der Gelegenheit lege ich Euch noch diese Rezensionen zu Büchern aus dem Ventil Verlag ans Herz:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.